Navigate

Home Rockstar Lounge Site Book Exit

>>Mehr?<<

RöNa spielen Hänsel und Gretel

Da wir in den letzten beiden Tagen kaum bzw. nur wenig geschlafen hatten, haben wir uns einmal PHAT Auschlafen gegönnt und somit das Frühstück im Hotel verpasst. War aber nicht weiter schlimm, weil wir auch mal etwas Abwechslung haben wollten (jeden Tag Reis frühstücken geht einfach nicht xD Getoasteter Toast *vermiss*)
Bevor wir das Hotel verlassen haben, hat Nani noch das Chaos verkleinert, das sich in der Form eines riesigen Haufens an ihrem Bettende zeigt.
Scary wurde es, als plötzlich Wasser im Bad lief, obwohl sich keiner von uns beiden im Bad befand o_Ô Ghost? Kurz nachdem wir das Hotel verlassen hatten, ist uns eine schwarze Katze über den Weg gelaufen und Röl hat zuerst geglaubt, dass RöNa deswegen vom Pech verfolgt werden würden, doch Nani meinte, dadurch, dass die Katze von rechts nach links gelaufen war, uns kein Unglück verfolgen würde

Auf dem Weg nach Ueno haben wir uns im 7-eleven (24h Supermarkt (Warum dann nicht 7-twentyfour?!)) etwas zu Essen gekauft und Mann ey! was waren wir happy, dass alles lecker geschmeckt hat, was wir uns gekauft hatten (Onigiri, Brot mit Ei und Schinken (Wow, sogar mit SCHINKEN!) und Waffeln bzw Rosinenküchlein (Anmerkung von Nani: Okay, das Wort "Kuchen" hab ich vorher noch nie in verniedlichter Form gehört xDD Crank.) Wieder mussten wir uns die Frage stellen, wo wir denn essen könnten, denn auf den Straßen Tokyos gibt es nun einmal keine Sitzbänke DX
Also waren wir gezwungen, uns auf einen Vorsprung zu setzen und wie die Penner die Penner auf der Straße zu essen <_<"

An der Haltestelle Ueno haben wir einen Arbeiter gesehen, der eine Säule geputzt hat. OMG, habt ihr schonmal bei uns jemanden gesehen, der an einer Bahnstation die Säulen geputzt hat ?! RöNa bezweifeln es °_°
Aus dem Bahnhof Ueno raus haben wir sogleich ein weitere Hard Rock-Café gesehen und dort haben wir einen weiteren undankbaren Job entdeckt: Fußmattenentfussler. Die Frau hat sicher auch ganz normal in dem Café gearbeitet... aber.... aber die hat da echt mit Klebestreifen auf'm Boden gehockt und die Fussel von der Fußmatte entfernt <_<" Ob das wohl in ihrem Arbeitsvertrag steht ?!
Dann ging's ab ins Museum :D (Anmerkung von Nani: D: ). Röl hat Nani gezwungen, in das National Museum of Western Art zu gehen, aber sie hat sich nicht beschwert (zumindestens nicht laut :P) (Anmerkung von Röl: Und da gab es ganz viele tolle Werke *_* Viele von Rodin, ein bisschen Cezanne, van Gogh (Nani wollte gerade "van Goth" schreiben xD und Röl kann nicht aufhören darüber zu lachen... .__.'), Picasso und Renoir <3<3<3 Toll, toll, toll *Orgasmus krieg* (Anmerkung von Nani: Ja, wirklich.))
Doch das Museum war relativ klein und so waren wir schnell wieder draußen (Anmerkung von Nani: Puh). In der Umgebung gab's noch ein Naturwissenschaft-Museum, vor dem eine große Walfigur aufgestellt war :D

Darauf folgend kamen wir am Ueno-Zoo vorbei, in den wir aber nicht reingegangen sind. Die Tiere unterscheiden sich ja wohl nicht großartig von denen im Kölner Zoo... oder?
Auf diese Frage folgte jener Dialog:
Nani:"Die Tiere sind wohl nicht anders als im Kölner Zoo"
Röl:"Wer weiß. Vielleicht haben die Giraffen mit zwei Hälsen."
Nani:"... Haben die dann auch zwei Köpfe?"
Röl:"Nein"
Kleine Denkpause
Röl:"Stellst du dir das auch gerade so vor? *Komisches Zeichen mit Fingern mach*" (Anmerkung von Röl: XD Mann sind wir doof!")

Naja... Zumindestens ist Ueno dann irgendwann langweilig geworden. Nani hat sich zwischendurch noch einen hübschen Gürtel gekauft (Anmerkung von Nani: Meine scheiß Hose ist komischerweise zu groß.. die ist die ganze Zeit gerutscht =,= Aber nun nimmer! *freu* xD) und wir sind kurzerhand nach Harajuku gefahren.
Aber es hat geregnet und somit waren keine Cosplayer und nur wenige Lolitas unterwegs °^°
Direkt von der Station sind wir zum Yoyogi-Park gegangen, sind da durch gelatscht und irgendwie war das schon etwas unheimlich XD" Es war düster, es hat geregnet und überall hörte man Vögel zwitschern (Anmerkung von Nani: "zwitschern ?!" holy crap xD vielleicht "krähen" oder so... aber ganz bestimmt nicht "zwitschern"... die klangen, als hätten sie nur auf frischfleisch wir uns gewartet! D: )
RöNa haben dann wie Hänsel und Gretel den Weg aus dem Wald/Park gesucht, weil wir von irgendwoher Live-Musik gehört haben und da wollten wir unbedingt hin. Aber es gab keinen Weg in die Richtung, aus der die Musik kam D:
Irgendwann kam dann endlich der Ausgang und zuerst mussten wir uns etwas zu Trinken am Automaten kaufen. Röl blieb auf der sicheren Seite und hat sich eine Cola gekauft. Wohingegen Nani sich einen Kakao holte. Dieser Kakao war aber (nach dem Geschmack zu urteilen) aber nicht aus Milch, sondern aus Wasser o.O (Anmerkung von Nani: Meine Erdbeermilch ein paar Tage zuvor war auch schon so wässrig ;_; Voll eklig, will endlich wieder richtige Milch! XD) Der Kakao hat folglich also bäh geschmeckt.
Vom Yoyogi-Park sind wir dann nach Shibuya gelatscht (Röl wettet/hofft, dass RöNa nach dem Urlaub durch das viele Laufen mindestens 2 kg abgenommen haben ò.ó!)
In Shibuya haben RöNa einen sehr interessanten Laden entdeckt: Condomania!
Na, wer kann erraten, was man in diesem Laden wohl kaufen konnte?
...
Genau! Ein ganzer Laden nur mit KONDOMEN! Es gab sogar Rilakkuma-Kondome O_O WTF?
Von dort aus ging es zum 109 und da gab es wirklich coole Sachen, aber HOLY SHIT, was die für Preise hatten! Ein Haarband für 21 Euro? T-Shirts für 50 Euro? O.o Und im ganzen Laden lief so laute Musik, dass man sich gar nicht unterhalten konnte >.<
Auf dem Weg nach Hause haben wir noch eine Art Bäckerei entdeckt, die Vollkornbrot für !0 und ein Baguette für 4 Euro verkauft hat. Und dabei war das Brot gerademal so groß wie Röls Handfläche. Und ihr wisst, was Röl für kleine Hände hat <_<"

Auf dem Weg zum Hotel sind wir noch schnell in einen 7-eleven gegangen und haben uns wieder leckere Dinge gekauft :D
Besonders Nani hat sich über ihr Brot mit Ei gefreut :3 (Anmerkung von Röl: "Ein Stückchen zu Hause für Nani", Anmerkung von Nani:"Jaaaa <3"

Nani dann noch: "Ich mag Ei." und "Ich bin mehr so der Nudeltyp"
Klingt ohne Kontext schon was komisch, oder? xD

Im Hotelzimmer hat Nani noch mit Jonas telefoniert. Jonas irgendwann:"Mir fällt gerade auf, dass ich heute zum dritten Mal meine Unterhose wechseln müsste." Röl war gerade am Trinken, als er das gesagt hat und musste auf diesen Kommentar hin so doll lachen, dass das Wasser fast schon rückwärts wieder aus ihrem Mund kam. xD (Anmerkung von Röl: Olo, Nani lacht jetzt noch darüber, während sie das schreibt)

Ist euch was aufgefallen?
RöNa haben sich heute nicht verlaufen! Wuhu! Wir sind so stolz auf uns :D (Anmerkung von Nani: Haben wir alles der Katze zu verdanken! :D)
11.7.10 16:11


Da, der kleine Knubbel unten links, das bist du.

Als RöNa heute morgen das Hotel verlassen haben, haben sie gesehen, dass in einem Laden in der Nähe zwei riesige Tiger- und Bär-Plüschis standen (von Janosch). Hat uns ziemlich überrascht, aber das sollte nicht das einzig Deutsche sein, was uns heute begegnen sollte.

Auf dem Weg zur Bahn haben wir uns (mal wieder) verlaufen und als wir dann in Daimon ausgestiegen sind und Richtung Pokemoncenter wollten, sind wir (obwohl wir erstmal 5 Minuten vor dem Plan standen und überlegt haben, wo lang wir müssen) natürlich auch erstmal prompt in die falsche Richtung gelatscht (Karten lesen ist schon anspruchsvoll.... jedoch müssen wir zu unserer Verteidigung sagen, dass die Karten hier ziemlich strange sind.
Norden ist nämlich nicht oben auf der Karte, sondern immer woanders. Erhöhter Schwierigkeitsgrad quasi.)
Aber nichtsdestotrotz: RöNa = Orientierungssinn wie Stein.

Als wir dann im Pokémoncenter angekommen sind, ist Nani vor Glück gestorben. Jedenfalls fast. Und dann hat sie sich in ein Ditto-Pikachu verliebt.

Röl war mehr vom Gashapon-Automat begeistert und hat direkt ihr ganzes Kleingeld reingeschmissen und viele süße Pikachu-Pins erhalten <3
Nachdem Nani sich alles drei Mal angeschaut hat, konnte sie sich ENDLICH entscheiden und hat neben ihrem Ditto-Pikachu noch andere süße Dinge geklaut gekauft.

Anschließend machten RöNa sich auf den Weg zum Tokyo Tower. Unter anderem kamen sie am World Trade Center (Building :D) vorbei und am Zojoji-Tempel. Die Umgebung beim Zojoji-Tempel war so schön, dass wir eine Fotosession einlegten.


(ja, etwas unscharf xD aber wir haben noch schönere fotos :D)
Dann hat RöNa wieder den Weg zum Tokyo Tower auf sich genommen und dort angekommen besuchten sie direkt die Michael Jackson Lifetime Collection bemerkten sie eine Affenshow, für welche sie sich aber nicht weiter interessierten. (RöNa steht nicht so auf Affen.)

Da der Eintritt für den Tokyo Tower so teuer war, begnügten sie sich lieber mit Crepes. Süße Crepes. Leckere Crepes. Yummy.

(RöNa sind dafür, dass es in Deutschland auch zusammengerollte Crepes mit Eis, Käsekuchen, Erdbeeren und Schoko-/Erdbeersoße geben sollte :D Vielleicht machen RöNa sich ja selbstständig und eröffnen so eine Crepébude... )

Da es noch ziemlich früh war, wir aber unser Programm für den Tag schon abgearbeitet hatten, gingen wir noch nach Roppongi.
Ein bunter Laden dort hat RöNa magisch angezogen. Auf dem 1st floor konnten RöNa nur ein paar Socken und einen Labello kaufen (ja, nicht sehr spannend).
Aber auf dem 2nd und 3rd floor ist Röl (ja, Röl. Nicht Nani) dann dem Shopping-Wahn verfallen. Es begann ziemlich harmlos, doch dann kamen diverse Rilakkuma-Sachen, die Röl einfach HABEN musste! Besonders der Schlafanzug hat es ihr angetan. Das Bild erklärt alles.

(Nanis Ditto-Pikachuuuu <3 Na, wer ist süßer? xD)


Der Laden war allerdings auch ziemlich strange.
BHs mit MEGA-Push-up
Komische Hüte
Plüsch-Hintern
Plüsch-Maid-Beine
Brust zum Aufdrehen, in der Dildo und andere Dinge enthalten waren
...
(Fotos kommen später :D)

Nachdem wir den Laden nach gefühlten 10 Stunden wieder verließen, fanden wir im nächsten Laden eine Coca Cola-Flasche in Fußballform (gibt's die in Deutschland auch !?).

Und dann gingen wir ins Hard Rock-Café Tokyo! (Bzw. in den Shop davon).
Die Preise haben uns weggebasht, aber Röl holte sich trotzdem ein T-Shirt. Nani hingegen war zu geizig und begnügte sich lieber mit einem Schlüsselanhänger (der aber mindestens genau so cool ist :p)

In einem Getränkeautomat (hier steht übrigens alle 10m ein Getränkeautomat o.O Das ist echt krass) haben RöNa dann Fanta White entdeckt, was ziemlich nach Yakult schmeckte.
Direkt nach der Fanta machten RöNa die nächste Entdeckung:
Ein Bauhaus O.o (Ja, Bauhaus... dieser Baumarkt xD)
Außerdem sind RöNa an einem F1-Sports-Café vorbeigekommen, das soooo unheimlich cool war, dass wir das Schild davon fotografieren mussten. Jedoch kam schnell ein Mann aus dem Café und hat uns gefragt, woher wir kommen. Als wir dann "Germany" antworteten, meinte er nur "ahhh...! doitsuland!", hat komische Bewegungen mit seinem Fuß gemacht und sagte "soccer =D".
Jetzt werden wir Deutschen also schon auf Fußball reduziert. Na toll.

Dann machten wir uns (nachdem wir durch das langweilige "Einkaufsviertel" gelatscht sind, in welchem das Interessanteste eine deutsche Flagge war, die vor einem Geschäft hing) auf den Weg zum Toyoko Inn.
Unterwegs holte Röl sich Takoyaki und Nani endlich ihre lang ersehnte Pizza (yummy <3). (Anmerkung von Röl: Takoyaki war auch yummy)

Nachdem wir eine Weile im Hotel waren, brach plötzlich Panik aus. Röls Fächer und Röls Stadtkarte waren weg. Nach stundenlanger Sucherei stellt Röl dann fest, dass die beiden Dinge gut sichtbar auf dem Schreibtisch lagen (RöNa ist wohl heute etwas blind... xD')

Morgen geht's dann ab nach Ueno! =D
10.7.10 16:52


Genug Gotteslästerung für heute

RöNa hatten nur sehr wenig Schlaf,dennoch rafften wir uns auf zum Frühstück in der Lobby.
Dort saß bereits eine englischsprachige Familie,die anscheinend dreist genug war, das Frühstück vom Hotel stehen zu lassen und eigenes Essen auf den Tisch zu stellen <.<"
Die hatten Banane,Brot und eigene Marmelade... schon blöde,wenn man bedenkt, dass selbst Nani das Hotelfrühstück isst,obwohl sie nicht so unbedingt auf Reis steht.

Happy waren wir als plötzlich Sandwiches angeboten wurden,die zwar seltsam belegt waren (seeeehr viel Butter mit Ei oder Erbsen/Möhrchen o.ô"), aber dennoch ganz lecker waren.

Wieder oben hat plötzlich das Telefon in unserem Zimmer geklingelt und eine kleine Diskussion entstand darüber,wer rangehen sollte. Röl weigerte sich partout und so musste Nani rangehen. Die Frau von der Rezeption wollte lediglich wissen, wann wir das Hotel für heute verlassen würden, damit sauber gemacht werden konnte.

Naja, zumindest haben wir uns auf den Weg zur Tokyo Station erneut (das wird noch peinlich...) verlaufen <_<" Aber das war schnell wieder vergessen als RöNa einen Rilakkuma-Laden gefunden hatte *_* Alle Artikel mehr als süß und Röl hätte am liebsten alles mitgenommen, aber die anderen Kunden wollten ja auch noch was haben ;D

Danach ging's dann ab zur Post, um Geld abzuheben und Postkarten abzuschicken (Anm. v. Caro: Wehe, die Postkarten kommen nicht an ò_ó). Die Frau am Schalter konnte (war ja klar..) kein Englisch, aber als sie die Schrift auf den Postkarten gesehen hat, wusste sie sofort, dass die wohl in's Ausland gehen und stammelte nur einen Betrag, den Röl lieber von der Anzeige ablas.

Als das endlich erledigt war, machten wir uns auf den Weg nach Asakusa und betraten dort zuerst einen Räucherstäbchenladen (Röl kann die ganzen Gerüche gar nicht ab >_<). Die Räucherstäbchen waren aber schon ziemlich teuer...(Anm. v. Hanna: leider ;_; *Räucherstäbchen magz*) Auf einer Packung Räucherstäbchen haben wir das Wort "Träumerei" entdeckt!! Haben zwar ein Foto davon gemacht,aber das ist etwas verwackelt Inzwischen hatte es auch angefangen zu regnen und der regen wurde im Laufe des Tages immer schlimmer, aber dazu später noch mehr.

Direkt von diesem Laden aus ging es in ein überdachtes Viertel, das voll war mit Souvenirläden,einer nach dem anderen x.x Tausende...Milliarden!! Die Artikel wiederholten sich zwar meistens, aber zwischendurch ließ sich doch noch was Gutes finden. Besonders Nani war happy, weil sie sich neue Schuhe kaufen konnte, weil ihre Alten nur Schmerzen verursachten und für die langen Fußmärsche gänzlich ungeeignet waren. (Anmerkung von Nani: "gänzlich ungeeignet" ist noch stark untertrieben. glaubt mir. hölle. xD)

Nachdem wir den größten Teil der Läden abgeklappert hatten, besuchten wir den Kannon-Tempel, der leider gerade renoviert wird oder so und man deswegen keine schönen Fotos von ihm machen konnte -.- voll doof. Aber die Pagode direkt daneben und die kleineren Gebäude drumherum waren auch ganz hübsch und RöNa verfielen geradezu in einen Fotowahn und fotografierten ganz ganz viel :D (würde gar nicht alles hier reinpassen °_°") Als wir ein Foto vor einer Buddhastatue machen wollten, kam Röl die Idee, sich in der gleichen Pose wie die Statue vor sie zu setzen und schon kam die Frage auf: Ist das eigentlich schon sowas wie Gotteslästerung? Hat Buddha es gerne, wenn man ihn so nachäfft? Sehr tiefgründige, hoch philosophische Fragen (`A´)/. Nach der Buddhastatue versagten die Batterien von Nanis Kamera und sie musste ihre Ersatzbatterien nehmen, die in Plastik verpackt waren. Diese Packung konnte sie aber nicht ohne Röls Hilfe öffnen und so hieß es: "Fingernagel."
Röl nutzte die Länge ihrer Fingernägel, um die Plastikfolie kaputt zu machen,doch das schien Nani nicht gereicht zu haben, denn sie meinte nur: "Nyaa,mehr Fingernagel!" XD

Irgendwann dachten wir uns dann, dass es genug Gotteslästerung für heute sei und beendeten unsere Fotosession.

Daraufhin sind wir noch einmal nach Akihabara gefahren und sofort begaben wir uns zu einem Elektronikladen, den wir schon am Vortag besucht hatten und suchten dort den gleichen indischen Verkäufer wie am gestrigen Tag, der wenigstens Englisch konnte.
Nach gefühlten mehreren Millionen Stunden hielt Nani endlich ihre lang ersehnte Spiegelreflex in den Händen und war dementsprechend happy.
Noch schnell ging es was essen und in den Supermarkt und dann ab in's Hotel.

...denkste.

Es regnete in Strömen und das so stark, dass nicht einmal unsere Schirme halfen X( Schnell in die Bahn nach Ningyocho gehuscht und nach einem endlos langen Fußmarsch und Suchen waren wir heifroh, die blaue Leuchtanzeige auf dem Dach unseres Hotels gesichtet zu haben.

Jedenfalls dachten wir, dass es unser Hotel war.

Seltsamerweise war der Eingangsbereich nicht so wie wir in Erinnerung hatten und so mussten wir eine grausige Feststellung hinnehmen: Falsches Toyoko Inn!

Dieses Toyoko Inn war NICHT UNSER Toyoko Inn und so blieb uns nichts anderes übrig als drinnen nachzufragen, wo wir waren und wo lang wir gehen mussten.
Doch bevor wir zur nächst gelegenen Bahnstation gehen konnten, mussten wir Nanis Einkäufe umräumen, da sich die Papiertüte, in der sich ihre neue Kamera befand, langsam auflöste. Und da Japan anscheinend an einem akuten Sitzgelegenheitsmangel zu leiden scheint, haben wir uns kurzerhand auf den Boden gesetzt und die Tüten umgeräumt. Alter... wir waren klitschnass (besonders Nani), K.O. und abgefuckt und wollten doch nur nach Hause!! Ihr könnt euch also vorstellen, wie guuuuut wir in diesem Moment gelaunt waren <-<"
Zum Glück war die nächste Bahnstation nicht sehr weit und zum Glück kamen wir danach rasch zum richtigen Hotel.
Leute...wir waren echt feddisch und wollten nur noch schlafen.

Buenas noches!
10.7.10 16:00


Take off shoes!

Nachdem wir uns von der Anreise erholt hatten, indem wir ganze 9 Stunden gepennt haben (Naja, "erholt" waren wir trotzdem nicht, aber was soll's xD), haben wir uns auf das Frühstück im Hotel gestürzt! Reis, Reisbällchen, Suppe und Hörnchen Zwar etwas ungewohnt, aber trotzdem ziemlich lecker. Allerdings vermissen RöNa jetzt schon getoastetes Toast. Sowas scheinen die hier nicht zu kennen ;__;

Dann ging es auf nach Akihabara! Direkt sind wir in einen Shop gegangen, der süße Cosplays im Schaufenster hatte. Doch schnell mussten wir feststellen, dass nicht nur Cosplays, sondern auch Pornos, Lackoutfits und Dildos zum Sortiment gehörten. (Kein Wunder,dass man erst ab 18 in diesen Laden kam <-<") RöNa war also in einem Sexshop gelandet! Na toll. Ohne etwas zu kaufen (Jaaa, unglaublich aber wahr xD) verließen wir den Laden dann wieder und schauten uns weiter in Akihabara um.

Unter anderem entdeckten wir ein Schild auf dem "Danke Akihabara Bldg."stand, was natürlich sofort fotografiert werden musste! Natürlich musste Tollpatsch Nani dabei ein Fahrrad umschmeißen (Das stand aber wirklich doof ;___; ) (Anm. v. Röl: Haahaaaa)

Dann gingen wir in einen Elektroladen, um uns ein tolles LAN zu USB-Kabel zu kaufen (da wir glücklicherweise einen LAN-Anschluss in unserem Zimmer entdeckt hatten °__°) … nach langer, langer Suche hatten wir endlich eins gefunden. Jedoch war Internet uns nicht ca. 128 Euro wert (WTF, 128 Euro für so ein scheiß Kabel ?! xD Unglaublich.). Geknickt liefen wir weiter zu einem Klamottenladen namens Uniqlo. Dort haben wir eine unglaubliche Entdeckung gemacht: New Bra Tops! (Ja, ihr werdet euch sicherlich nicht viel darunter vorstellen können, daher hier ein Bild: )



Wer jetzt ein großes "?" über den Kopf hat, hier die Erklärung: Einen Push-Up-BH kennt jeder, jedoch gibt es hier in Japan sogar Tops mit eingenähten Push-Up-Einlagen! Strange, aber was soll's. So zaubern sich flachbrüstige Japanerinnen eine fette Oberweite :D
Da RöNa unbedingt wissen wollten, wie sie wohl mit größeren Brüsten aussehen würden, liefen sie direkt zur Anprobe. In der Umkleide hörten wir dann eine Frau, die panisch rief "Take off shoes, take off shoes!!". Damn - Da hatten wir wohl was vergessen. (War ja auch nicht so, dass es nicht zu übersehen gewesen wäre, dass vor den anderen Umkleiden überall Schuhe standen.. *hust*)
OK, erster größerer Fehler. Aber was soll's. Schließlich sind wir eh bloß dumme Amerikaner, die keine Ahnung haben :D (Wieso Amerikaner fragt ihr euch? In Röls Buch "Darum nerven Japaner" hat der Autor schön erklärt,dass Ausländer in japanischen Augen immer zuerst Amerikaner sind °_°")
Nachdem wir unsere Schuhe also ausgezogen hatten, probierten wir die Shirts an und siehe da: Direkt ein Cup größer xD Warum kann es nicht immer so sein? *seufz*

Nun ging es auf die Suche nach dem Tokyo Anime Center! Unterwegs besuchten wir jede menge Läden, in denen es alles gibt, was ein kleines Otaku-Herz höher schlagen lässt °___° Mit jedem Shop, den RöNa besuchten, wurde Nanis Portemonnaie kleiner und kleiner ;_; Aber dafür stieg antiproportional Nanis Laune :D
Irgendwann fanden wir dann schließlich auch das Anime Center. Jedoch widersprach dies unserer Definition von 'Center', da es lediglich ein Shop war (-.-)". Nachdem Nani auch hier etwas Geld gelassen hatte, ging es wieder nach draußen. Unterwegs kamen wir an einer sehr mysteriösen Tür vorbei, die einfach so mitten im Raum stand. Ob ein tieferer Sinn dahinter war? RöNa wissen es nicht. Vielleicht ein Tor zu einer fremden Welt. Wer weiß. Wer eine Idee hat, kann sich gerne melden.


Unser Weg führte uns dann zu einem Souvenirshop, in dem sowohl Röl als auch Nani ordentlich zuschlugen. Nani hatte fast 10,000 Yen ausgegeben (ca. 100) Euro… dachte jedenfalls die Frau an der Kasse, die sich aber ordentlich vertan hatte. In Wirklich waren es ca. 350 euro 35 euro. Für diesen Fehler hat sie sich tausend mal entschuldigt, obwohl es bloß halb so schlimm war xD

Im nächsten Elektronikladen (in dem endlich mal jemand gutes Englisch sprach :D), haben wir dann sogar ein lan to usb-Kabel zu einem annehmbaren Preis gefunden (und waren überglücklich, dass wir dann hoffentlich bald Internet auf unserem Zimmer hatten!)

Außerdem haben wir in Akihabara ein Pedobär-Shirt gesichtet! Aber leider zu teuer
Und in einem Shop mit Animefiguren mussten wir feststellen, dass der Charakter aus Hetalia, der Deutschland repräsentiert, wie ein Nazi aussieht. O_o So denken die Japaner also über uns. Böh.
Und wir waren in einer Spielhalle, in der wir dann im 3. Stock Puri-Automaten gefunden haben! Die fanden wir so toll, dass wir direkt mal über eine Stunde dort verbracht haben. Und das war mit Sicherheit nicht das letzte mal, dass wir Puris gemacht haben. (Merke: Überbelichtung macht dich hübsch. Sehr hübsch :D )

Auf dem Weg nach Hause waren wir dann der Meinung, dass wir uns ein Eis verdient hatten (Ja, hatten wir! xD). Sehr yummy <3

Das war es also von Tag Nr. 2 :D
RöNa
10.7.10 13:59


"ich kann immer noch nicht glauben, dass wir da sind"

07.07.2010 Frankfurt a.M. :
RöNa bahnen sich den Weg durch den Frankfurter Flughafen (wobei Hanna den Weg ohne Caro wohl kaum gefunden hätte :P),um ihren Check-in-Schalter auf Terminal 2 zu erreichen. Auf dem Weg dorthin nahmen wir den Skytrain,dessen Anzeige sogar die Sekunden anzeigt,bis der Zug abfährt! So wussten wir,dass wir nur noch 30Sekunden Zeit hatten,in diesen blöden Zug zu steigen XD" Am Schalter angekommen,mussten wir zuerst einmal feststellen,dass eine irrsinnig lange Schlange Chinesen vor uns dran war und so mussten wir erstmal warten. Einer dieser Chinesen hatte wohl großes Interesse an deutschen Fensterrahmen,denn er fotografierte beinahe willkürlich in die Luft und konnte einfach nichts anderes auf dem Bild draufhaben als die große Fensterfront,durch die man nicht einmal einen schönen Himmel,sondern lediglich einen grauen Schleier sehen konnte o_O"
Am Check-in wurden wir dann noch gefragt,ob wir nach Australien fliegen!? Hallo? Was wollen wir in Australien? Egal. Dann haben wir noch schnell was bei Mäcces gegessen,haben ein Kind getroffen,das laut nach "Mama" gerufen hat,sodass wir schon besorgt hinterher gelaufen sind und dann mussten wir zum Terminal (Und ja,das Kind hat seine Mutter wiedergefunden :0).

Flug nach Shanghai:
Doof: Kein Fensterplatz ;_; und kein Monitor im Sitz -.- Dafür eine coole Decke,die Hanna auf dem Rückweg noch klauen will :P
1. Essen: Naja,wir WOLLTEN Hühnchen,bekamen aber geschmacklosen Fisch mit Reis. Dazu Erbsen&Möhrchen mit ekliger Soße und als Nachtisch ein leckeres Stück Kuchen *.*
2. Essen: Omelett mit irgendwas aus Kartoffel (wir wollten es zuerst Kartoffelpuffer nennen,aber das stimmt nicht so ganz.Sorry,uns fällt das Wort dazu nicht ein XD"). Dazu einen Obstsalat mit ein paar gelben uns unbekannten Stückchen. (Welches Obst ist gelb,hat eine ähnliche Konsistenz wie Papaya und schmeckt leicht säuerlich??)
Etwas Angst haben uns die vielen Durchsagen des Piloten gemacht,der dauernd etwas von Turbulenzen gelabert hat,obwohl das Flugzeug an sich ziemlich ruhig flog.
Nyo, wenigstens waren die Stewardessen ganz süß,auch wenn sie verdammt schlechtes Englisch sprachen <.<

Shanghai:
Nachdem wir aus dem Flugzeug gestiegen sind,mussten wir erst einmal einen kilomeeeeeeeeter langen Gang runterlatschen,um dann in völliger Orientierungslosigkeit einfach dem Prinzip "Folge der Masse" zu folgen. Dann mussten wir uns in einer Reihe anstellen (Dabei wurde zwischen 'Foreigner' und 'Chinese' unterschieden. Wir kamen uns leicht diskriminiert vor...) Dennoch entstand bei uns wieder Panik und Hanna musste extra nochmal nachfragen,ob wir uns hier richtig angestellt hatten,da wir auch nicht mehr so viel Zeit hatten *StressStress*
Seltsamerweise wurden wir dann weitergeschickt,wobei Hanna gesagt wurde 'first downstairs,then upstairs' und Caro "first upstairs,then downstairs". Totale Verwirrung,aber irgendwie haben wir es dennoch rechtzeitig geschafft.Obwohl wir vorher kurz durch eine Schleuse mussten,auf dessen Schild irgendwas mit "Explosion" stand,was doch sehr verwirrte. Hatten die etwa Angst,dass wir explodieren oder wie?!? o_O"
Am Shanghaier (ist das richtig?) Flughafen gab es soo viele süße Artikel mit Pandas zu kaufen,aber leider hatten wir kein passendes Geld zum Bezahlen ;___; *sniff* Auf den Toiletten hat es gerochen wie im Schwimmbad und an einem Wasserautomaten konnte man sich entscheiden,ob man sein Wasser 'warm','warm' oder 'hot' haben wollte. Toll,wa!? ;D
Besonders wichtig wäre ein Mann zu erwähnen,der als Reinigungskraft am Flughafen arbeitete,der die Aufgabe hatte,die Rillen zwischen den Glasscheiben zu säubern,die (verdammt,wir hätten ein Foto machen sollen >.<) an der Rollbahn/horizontale Rolltreppe (wtf?) dran waren. Er hat sich einfach hingehockt und hat sich über die Bahn fahren lassen und währenddessen hat er geputzt :D Sah lustiger aus als es sich jetzt vielleicht anhört.
Dann ging's ab zum Gate,wobei uns eine Grundschulschulklasse auffiel,die First-/Businessclass flog. Da konnte man schon fast neidisch werden <___<


Flug Shanghai - Tokyo:
Fensterplatz :D *freu* Leider direkt an der Tragfläche,aber das war nicht weiter schlimm :3
Essen: Gebratene Nudeln gebadet in Öl -> ekelhaaaaft -.- Nachtisch war dafür umso leckerer (zumindest für Caro) Mochi und Melone
Die Stewardessen waren genauso süß wie beim ersten Flug, jedoch ne Spur netter.

Ankunft Narita-Flughafen:
"Ich kann immer noch nicht glauben,dass wir hier sind" Dieser Satz wurde von Caro geschätzte 20 Mal gesagt,bevor sie endlich begriff,dass es wahr war (Anmerkung von Hanna: Ich glaube, sie hat es immer noch nicht begriffen! :D):
RöNa waren in Japan. Oh Gott.
Wieder einmal hieß es Anstellen und in der Schlange hat ein kleines Mädchen über uns gelästert =.= Wir haben kein Wort verstanden,aber wir haben gespürt,dass sie gelästert hat. Weiblicher Instinkt und so. Unter den ca.110 Leuten,die sich angestellt hatten,waren nur etwa 5 weitere Ausländer und RöNa kamen sich ziemlich einsam vor… q.q
RöNa wurden zu einer seltsamen Frau am Schalter geschickt,die erst unsere Fingerabdrücke und dann auch noch ein Foto von jedem von uns haben wollte. Ey…wir hatten gerade einen 17 Stundenflug hinter uns,wie soll man da schon aussehen? Gut,dass keiner diese Fotos je zu Gesicht bekommen wird <.< Und dann demonstrierte man uns wieder das asiatische Englisch in all seiner Pracht: "Wat wiel bi yur nixt cantri?" Äh…es dauerte einen Moment,um diese Frage zu übersetzen (What will be your next country?),aber dieser Frau verständlich zu machen,dass wir nicht weiterfliegen,sondern hier in Tokyo Urlaub machen wollten,das hat gedauert…
Dann bekamen wir etwas mehr vom Tokioer Flughafen zu sehen und…boah,der ist echt nicht schön o.o Also den hatten wir (zumindestens Röl) sich schöner vorgestellt.
Nachdem wir uns dann eine Suica-card und eine Fahrkarte für den Narita-Express gekauft hatten,mussten wir erst einmal den Eingang zur Station des Narita-Expresses (N'EX) suchen. Dann haben sich RöNa gefragt,welche Karte in den Schalter gehört,aber auch das haben wir gemeistert.
Im N'EX (sehr bequem *_* kann man gut drin schlafen XD) haben wir dann erfahren,dass die Niederlande gegen Uruguay gewonnen haben und dann war es soweit…dümdümdümdüm

TOKYO:
Bäms,HITZE! Wieder ein hässlicher Bahnhof und dann mussten wir den Ausgang suchen,was gar nicht mal so einfach war XD"
Draußen hat es natürlich geregnet (wir sahen ja nicht schon scheiße genug aus <.<) und dann mussten wir natürlich den Weg zu unserem Hotel suchen. RöNa würde später noch feststellen,dass SUCHEN noch einen wichtigen Platz während dieses Urlaubs einnehmen würde (oder sollten wir es lieber 'Verlaufen' nennen? xD)
Als RöNa das Hotel endlich gefunden hatten,mussten wir feststellen,dass die Frau an der Rezeption doch kein so gutes Englisch konnte wie es auf der Internetseite versprochen wurde -.-" Dann hieß es auf einmal,dass wir schon bei der Ankunft für das Hotel bezahlen müssten und natürlich hatten wir nicht so viel Geld dabei,folglich--> ab zur nächsten Bank!
Die nächste Bank war natürlich geschlossen! Aus Verzweiflung wollten wir einen sympathischen jungen Mann nach der nächsten Bank fragen, jedoch ergriff er nach unserem "excuse me" schon schnellstmöglich die Flucht. Also ging die Suche nach einer Bank weiter und ziemlich schnell fand sich auch eine. Aber genau wie im Hotel funktionierte auch in dieser Bank weder Nanis EC-Karte noch Röls Kreditkarte und langsam machten wir uns Sorgen.
Glücklicherweise haben wir dann irgendwann eine Post gefunden, bei der Nani Geld abheben konnte. Röl hatte allerdings Probleme mit ihrer Kreditkarte und so rief sie panisch nach Deutschland an (sie freut sich jetzt schon auf ihre Handyrechnung :D). Das Problem wurde kurzfristig gelöst und eeeeeendlich konnten wir auf unser Zimmer.

Hotelzimmer 1206:
PANIK! Licht,Föhn und TV funktionieren nicht!!! Wuaaaaaah!!!!! (X_____X)
Die blöde Frau an der Rezeption hatte uns nicht gesagt,dass man den Schlüssel für unser Zimmer in so eine kleine Vorrichtung an der Tür stecken muss,damit der Strom läuft -.-
Nächste Feststellung: Japanisches Klopapier ist nur 1/2-lagig °_° doof.
Nächste Feststellung: Japanisches Fernsehen ist seltsam.Die Werbungen dafür sind lustig :D
Nächste Feststellung: W-Lan im Zimmer funktioniert nicht DX
Wenigstens Internet in der Lobby *freu*
Geschafft und völlig K.O. sind RöNa dann um 21Uhr pennen gegangen *zzz*
9.7.10 15:33


Juchu, ein Webblog!

Hanna und ich haben beschlossen,die Welt über unseren Urlaub in Kenntnis zu setzen! Täglich werden wir euch über unsere Erlebnisse in Japan berichten und wir hoffen,dass ihr Spaß beim Lesen habt! Grüße aus Tokyo, Hanna und Carola
8.7.10 19:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de


RöNa Po-los in Japan

Designer